Gruppen und Runden - MARIENPFARRE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gruppen und Runden

Gruppen und Runden

Familienrunde 1
Seit ungefähr 45 Jahren gibt es in der Marienpfarre eine große Familienrunde (inzwischen eine Großelternrunde) mit ca. 40 Mitgliedern. Die Mitglieder der Familienrunde 1 sind bereit, bei fast allen pfarrlichen Veranstaltungen mitzutun. Die Familienrunde 1 arbeitet vor allem beim Flohmarkt und bei der Organisation von Seniorenfesten mit.
Kontaktpersonen: Doris Klein, Helmut Reimitz und Karl Hatzl


Familienrunde 2

Die Familienrunde 2 besteht derzeit aus ca. 40 Personen.Wir sind im Alter zwischen 40 und 70, d.h. beruflich zwischen Arbeitswelt und Pension.Unsere Kinder sind großteils dem Elternhaus bereits „entflohen“ und wir haben auch schon die ersten Enkelkinder.

In der Pfarre organisieren wir den Flohmarkt, die Fußwallfahrt, das Fastensuppenessen und den Pfarrball.
Kontaktpersonen. Christi und Helmut Sonntag

Familienrunde 3
Monatliche Familienrunden, gelegentliche Ausflüge, gemeinsame Messbesuche (Sonntag 9.30 Uhr) und das gemeinsame Pfingstwochenende sind Orte, das Christsein in Gemeinschaft zu praktizieren. Wir laden Sie ein, mit uns zu gehen.
Kontaktpersonen: Ulli und Martin Brandner

Familienrunde 4

Wir sind momentan die jüngste Familienrunde in der Marienpfarre. Unsere Kinder gehen in den Kindergarten oder die Volksschule. Wir treffen uns alle einmal im Monat, um gemeinsam zu spielen, basteln, forschen, plaudern, lachen, singen, essen und feiern. Auch Ausflüge, ein gemeinsamer Kurzurlaub und vieles mehr stehen am Programm. Gemeinschaft ist uns wichtig, genauso wie die Marienpfarre und Gott als fixe Bestandteile im Leben unserer Kinder.
Kontaktpersonen: Elisabeth und Johannes Sterba


Legion Mariens
Seit 1958 gibt es die Legion Mariens in der Marienpfarre. Wir sind zurzeit 6 Legionärinnen bzw. Legionäre, die versuchen, mit und wie Maria, Christus der Welt zu bringen“. Das tun wir mit Besuchen bei den Familien der in der Pfarre getauften Kinder zum 1. bis zum 5. Geburtstag und bei auswärtig  Getauften, die in unserer Pfarre wohnen. Wir besuchen die Familien unserer Erstkommunionkinder und die neu in unsere Pfarre Zugezogenen mit einem Begrüßungsschreiben unseres Herrn Pfarrers. Dabei wollen wir – je nach Situation – einen Kontakt zu unserer Gemeinde herstellen, vertiefen und zu unseren Gruppen und Runden einladen. Kürzlich aus der Kirche Ausgetretene schreiben wir an und bieten ihnen ein  Gespräch an, in dem sie uns die Gründe ihres Austritts darlegen und falls sie das wollen, ihren Austritt widerrufen können.  
Bei vielen Aktionen der Pfarre helfen immer wieder auch Legionäre mit. Unserem letzten Jahresbericht ist zu entnehmen, dass wir im letzten Jahr 359 Besuche gemacht haben. Nicht immer treffen wir die Menschen an. Je nach Besuchsanlass kommt es aber doch immer wieder zu Gesprächen, bei denen wir von unserer Gemeinde berichten und zur       Teilnahme einladen können.  
Wir treffen uns regelmäßig jede Woche, beten miteinander, berichten von unserer Arbeit der letzten Woche und verteilen die neue Arbeit.  
Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, rufen Sie uns einfach an: + 485 48 43, Veronika und Hubert Sterba, sodass wir ein Treffen vereinbaren können, bei dem wir Ihnen von uns erzählen können.
Ansprechpersonen: Veronika und Hubert Sterba


Der Seniorenklub

Gegründet 1974 als Ort der Begegnung und Gemeinschaft für Seniorinnen und Senioren. Die Treffen sind von Oktober bis April einmal wöchentlich zu Gebet, Gespräch, Spiel, Gesang. Festen, Vorträgen,...

Kontaktperson: Edwine Seidler

Jungschar
Die katholische Jungschar der Marienpfarre betreut ca. 50 Kinder zwischen 9 und 14 Jahren.
Die Kinder treffen sich mit ihren Leitern einmal wöchentlich in nach Jahrgängen geteilten Gruppen im Jungscharheim.

Mehr Informationen gibt's auf der
Jungschar-Homepage

Jugend
Allgemein

Es gibt derzeit 30 bis 40 Jugendliche die sich wöchentlich jeden Freitag mit ihren JugendgruppenleiterInnen treffen. Eine weitere starke Gruppe sind unsere 28 JungscharleiterInnen, die neben ihrer Jungschartätigkeit das Leben im Jugendheim stark mitprägen.


Jugendheim

Das Jugendheim dient der Jugend der Marienpfarre, insbesondere den Jugendgruppen als Raum für ihre Aktivitäten. Diverse Jugendräume stehen als Treffpunkt und zur freien Freizeitgestaltung zur Verfügung. Dabei gibt es die Möglichkeit, Tischtennis, Tischfußball oder Dart zu spielen, auch ein Fernsehgerät und ein Videorecorder können genutzt werden.


Jugendteam

Zur besseren Organisation, Koordination und Mitgestaltung aller Aktivitäten rund ums Jugendheim wurde das Jugenteam gebildet.


Nähstube

Das ganze Jahr über treffen einander zweimal wöchentlich ca. 5 Frauen im Pfarrheim, um miteinander zu basteln, zu nähen und zu stricken. Es entstehen in gemütlicher Runde viele schöne Basteleien, die am Ostermarkt und am Adventmarkt verkauft werden. Der Erlös wird der Pfarre für die Sozialarbeit übergeben.

Jedes Jahr wird auch für den Missionssonntag gebastelt. Nach den Gottesdiensten werden die Basteleien verkauft; der Erlös kommt den Missionsprojekten zugute.
Mitarbeiterinnen dringend gesucht!

Ansprechperson: Frieda Ilsinger

Bastelrunde

Die Bastelrunde blickt bereits auf mehr als ein Jahrzehnt ihres Bestehens zurück. Fleißige Frauenhände werken regelmäßig einmal wöchentlich im Bastelraum der Pfarre. Bei zwei bis drei Stunden gemütlichem Beisammensein wird mit viel Engagement gehäkelt, gestrickt, gemalt, lackiert, gebeizt, gesteckt, etc. In mühevoller Kleinarbeit entstehen viele hübsche, brauchbare, handgefertigte "Kunstwerke", die beim Oster- und Weihnachtsmarkt zum Kauf angeboten werden, und deren Erlös dann zur Gänze der Pfarr-Caritas zukommt.

Alljährlich werden auch kleine Tischgestecke für die Senioren-Adventfeier gebastelt; die "kleine Liebesgabe", die am Gründonnerstag an die Kirchenbesucher verteilt wird, ist ebenfalls eine Fleißarbeit der Bastelrunde - genauso wie das Häkeln verschiedenfarbiger "Babypatscherln" - ein kleiner Gruß an die neuen Erdenbürger bei der Taufanmeldung.

Ansprechperson: Edwine Seidler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü