Herberge-Marienpfarre - MARIENPFARRE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herberge-Marienpfarre

Advent-Weihnachten
Redemptoristen in Wien-Hernals - Marienpfarre - danken und ehren ihren Helfern in der Flüchtlingsaktion
Seit dem 1. August werden in der Marienpfarre in Wien-Hernals Notquartiere für Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Irak und Afghanistan zur Verfügung gestellt. Insgesamt fanden in den fast vier Monaten über 12.000 Menschen in Not ein Quartier, Verpflegung, medizinische Versorgung und eine herzliche Aufnahme. In diesem Zeitraum waren insgesamt über 200 Helfer und Helferinnen im Einsatz. Ein "großartiges Zeugnis der Solidarität und Nächstenliebe", so P. Lorenz Voith, der Rektor des Kollegs. "Viele Mitarbeiter hatten keinen oder wenig Bezug zu Kirche und Pfarre, haben aber nichts destotrotz mitgeholfen und ein unglaubliches Netzwerk an Menschlichkeit zusammen gebracht. Für uns Christen gilt: Manchmal begegnen wir gerade im Fremden und Armen Gott selbst.“
Den Helfern und Helferinnen wurde im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Marienkirche und eines großen Festes im Clemens Hofbauer-Saal offiziell gedankt. Ein großer Teil der Helfer nahm die Einladung wahr.  Beim Gottesdienst selbst gab ein moslemischer syrischer Flüchtling, der als Dolmetscher viele Wochen tatkräftig mithalf, Auskunft über sein Herkommen, seine zerstreute Familie, seine Flucht, sein Leben,... Beim Mittagessen selbst war auch eine Gruppe von Flüchtlingen, die derzeit betreut werden, zu Gast.   
 
Ehrenmedaille der Redemptoristenprovinz
Sieben sog. "Koordinatoren", welche seit den ersten Stunden gewisse Bereiche verantwortlich leiteten, erhielten die Ehrenmedaille der Redemptoristen der Provinz Wien-München  überreicht:, Hr. Johannes Nähr, Hr. Paul Nähr, Frau Conny Nähr, Frau Constanze Reimitz, Frau Brigitta Ziebermayr und Diakon Rudi Mijoc.
Drei sirische Helfer, Muhamed, Sem und Mohamed, die in diesen Monaten als Dolmetscher halfen, wurden mit eigenen Geschenken bedankt.
Flüchtlingshilfe geht weiter
Von der Marienpfarre und dem Redemptoristenkloster werden Wohnungen für Asylbewerber in Österreich vermittelt und zur Verfügung gestellt. Diese Familien erhalten sog. "Paten/Familien", welche sie begleiten sollen. Daneben gibt es das Angebot nach Deutsch-Sprachkursen,...
Weiterer Wohnungen sollen für in Österreich bleibende anerkannte Asylantenfamilien angemietet und dann untervermietet werden.
Pfr. P. Voith: „Uns geht es vor allem darum, den hier in Österreich bleibenden Flüchtlingsfamilien – Christen wie Moslems – zu helfen und sie konkret zu begleiten. Das wollen wir tun.“
Die Notquartiere (inkl. Wärmestube) werden seit zwei Wochen in zwei kleineren Räumlichkeiten am Clemens Hofbauer-Platz organisiert. Auch die Nachbarpfarren helfen mit "Wärmestuben (1x wöchentlich) an dieser Aktion mit.
Diese Aktion wird auch im Dezember weitergeführt. Sollte wiederum ein große Not entstehen, werden die großen Säle wieder geöffnet; viele Helfer und Helferinnen wollen weiter helfen,...
 Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns so tatkräftig unterstützen!
In unserem Quartier schlafen momentan 13  Flüchtlinge.
Wir werden weiter auf unserer Homepage informieren.


Sie können Ihre Spende in die Pfarre bringen:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 19:00 Uhr in die Wichtelgasse 74
Samstag und Sonntag ab 20.00 Uhr ins ClemensHaus. Clemens Hofbauer Park 13 (Club OK)
Sonntag von 8.00 bis 11.00 Uhr in die Wichtelgasse 74

Wenn Sie trotzdem helfen möchten, bitten wir um GELDSPENDEN.
Im Moment brauchen wir für einen Flüchtling 2,50€/Nacht (Reinigung, Warmwasser, Müllabfuhr,....)

Kontonummer: Marienpfarre
BAWAG/PSK
IBAN: AT66 6000 0000 0744 0900
BIC: OPSKATWW
Verwendungszweck: HERBERGE - MARIENPFARRE-FLÜCHTLINGSAKTION 2015

Es besteht auch die Möglichgkeit, Ihre Spende steuerlich abzusetzen. Dafür müssen Sie bestimmte Erlagscheine verwenden, die Sie in der Pfarrkanzlei bekommen. Gerne schicken wir Ihnen solche Erlagscheine auch zu. Rufen Sie uns an 01/ 486 25 94, oder schreiben Sie uns ein Email: kanzlei@marienpfarre.at.  

Wir werden weiter über unsere Homepage informieren!
Sinnvoll schenken zu Weihnachten!

Bauen Sie mit an der 

„Herberge Marienpfarre“
Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak müssen aufgrund widrigster Bedingungen ihre Heimat verlassen und stehen, meist nach einer langen, unmenschlich schwierigen Flucht auch vor unserer Tür in Österreich.
In Wien werden Startwohnungen für Flüchtlingsfamilien, die oft rasch Asylstatus erlangen, gesucht.
Wir können etwas tun!
Die Marienpfarre stellt drei Wohnungen zur Verfügung, die für solche Familien hergerichtet werden sollen – wir wollen mitbauen und die Familien auch weiterhin unterstützen!
Im Rahmen unserer weihnachtlichen Aktion für dieses Projekt erbitten wir Ihre Spende, die in Form von Duplo-Bausteinen das Wachsen unserer Herberge verdeutlichen soll.
Schenken Sie doch heuer Bausteine zum Leben! –
 Ihre Spende wird vor und nach den Gottesdiensten, in der Pfarrkanzlei und per Zahlschein gerne entgegengenommen.
Anbei finden Sie die links zu einem Flyer, den sie Ihren Freunden und Verwandten, die AUCH spenden wollen, weitergeben können und zu einem passenden Geschenkbillett für die Freunde und Verwandten welchen Sie selbst heuer eine Spende als Weihnachtsgeschenk schenken möchten.
 DANKE!
Billet
1. Adventsonntag 2014
Für die Weihnachtsaktion Herberge wurden bereits 1990,-- € gespendet. Wir sagen allen Spendern und Spenderinnen ein herzliches Vergelt´s Gott
4. Adventsonntag
Für die Weihnachtsaktion Herberge wurden bereits ca. 6.100,-- € gespendet. Wir sagen allen Spendern und Spenderinnen ein herzliches Vergelt´s Gott
Danke für Ihre Spende!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü