Liturgie - MARIENPFARRE

Direkt zum Seiteninhalt

Liturgie

Hl. Messen

Liturgieausschuss
Entschuldigen Sie bitte, ist das jetzt unsere, na wie heißt das gleich? ... Ach ja: HOMEPAGE! Is ja super, dass es für alles einen tollen englischen Begriff gibt. Da weiß man gleich, worum es sich handelt und man lernt Englisch dabei. Und ab jetzt bin ich online mit Ihnen, wer immer Sie sind! Hoffentlich sind Sie jetzt kein Chinese ohne Deutschkenntnisse, weil dann sind wir zwei zwar online aber offline! Na hoffen wir das Beste!
Ich jedenfalls heiße Johannes Kirchner (ist sowas noch wichtig, oder wollen Sie sowieso nur mehr meine E-Mail-Adresse?), bin Liturgieausschussleiter und versuche mit möglichst allen Menschen gut auszukommen. Kommunikation ist mir deshalb holy, weil ich glaube, dass gutes Verständnis für andere auch zu gutem Selbstverständnis führt. Dieser Satz klingt wahrscheinlich nur deshalb öd, weil er nicht in Englisch formuliert ist. Doch dazu ein Beispiel: Wandern Sie gerne? Haben Sie sich auch schon mal verlaufen? Wenn nein, überspringen Sie diesen Absatz und lesen Sie mein Fußballbeispiel. Wenn ja: Dann denken Sie an das Gefühl, das Sie hatten, als Sie müde und abgekämpft endlich wieder den richtigen Weg fanden. Das war doch leiwand (Ich glaub, das heißt heutzutage cool). Und für die nicht "Verlaufenen" mein Fußballbeispiel: Wenn Ihre Mannschaft schon seit einigen Spielen kein Leiberl mehr gerissen hat, (Oh Gott, wie heißt das auf Englisch) und endlich fällt das erlösende Tor. Das reißt Sie vom Hocker (oder chair). Da wern's narrisch, gell? (crazy, isn't it?).
Ich bin in unserer Pfarre für solche feelings zuständig! Einmal in der Woche, so würde sich's der liebe Gott wünschen, sollten alle Menschen jubeln, fröhlich sein und .... na ja, happy und so. Wie Sie sich denken können, ist diese Aufgabe ganz schön heavy, na ja ich bin Gott sei Dank nicht allein, einige Freunde helfen mir dabei (auch Freundinnen, eh klar). Wir versuchen, einmal in der Woche ein Fest zu feiern, das ähnliche Glücksgefühle weckt, wie die oben erwähnten. Diese Freude würden wir gerne mit möglichst vielen Menschen teilen. Wir haben am eigenen Leib erfahren, wie nötig wir dieses gemeinsame Erleben der Nähe Gottes haben, wie oft wir ausgebrannt und müde nach einer anstrengenden Woche den Sonntag mit Gott und unseren Bekannten als kraftspendend und erfrischend erleben durften. Daher liegt uns viel an schön gestalteten Gottesdiensten und anderen liturgischen Feiern, die wir gemeinsam mit unseren Priestern verwirklichen. Wir möchten mit unserem Dienst an der Gemeinde dazu beitragen, dass Gottes Vorstellung von Freundschaft und Liebe, Hoffnung und Glaube keine leeren Worthülsen bleiben. Wenn Sie an unserer Arbeit Interesse haben vielleicht entscheiden Sie sich für eine Wortspende (per Brief, Telefon, Fax oder e-mail). Sollten Sie aber den wahnwitzigen Gedanken gefasst haben, bei uns mitzumachen, dann warten Sie nicht bis die Lust an diesem Gedanken verebbt. Tun Sie es gleich. Wir würden uns über Ihr Engagement freuen. Denn wir brauchen SIE!!
Ansprechpartner: DDr. Johannes Kirchner


Verein fforte
Dieser Verein hat sich gegründet, um die Kirchenmusik zu fördern und den Kirchenchor und die Orchestergemeinschaft zu unterstützen. Die Mitglieder dieses Vereines zahlen freiwillig einen jährlichen Mitgliedsbeitrag ein.
Ansprechpartner: Obmann DDr. Johannes Kirchner
Konto-Nummer des Vereines: 05810665574 - BAWAG - BLZ 14000 - FFORTE Verein zur Förderung der Musik in der Marienpfarre Hernals.


Kirchenchor
In der Marienpfarre gibt es einen Kirchenchor, der die Hochämter und besondere Festtage musikalisch plant und gestaltet. Bis zum Sommer 2004 leitete Pater Sepp Froschauer den Chor – und das über 30 Jahre lang!
Seit dem Herbst 2004 hat unser Organist Mag.Wolfgang Capek die Chorleitung übernommen.
Großartige Aufführungen sind unserem Kirchenchor bereits gelungen: große Orchestermessen, aber auch Oratorien gehören zu seinem Repertoire, ebenso a-capella-Messen, Messen für Chor und Orgel und liturgische Musik in kleiner Besetzung.
Kirchenchorprobe ist jeden Mittwoch um 19:45 Uhr (Probenraum Sautergasse 7A
Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen werden dringend gesucht!


Sing- und Orchestergemeinschaft
Den Kirchenchor verstärkt bei besonderen Anlässen die Sing- und Orchestergemeinschaft. Sie wirkt bei allen großen Hochämtern, aber auch bei Konzerten mit.
Sängerinnen und Sänger dringend gesucht!


Liturgieteam für die Messe um 9:30 Uhr
Um eine gute Gestaltung der Familien- und Kindermesse um 9.30 Uhr bemühen sich junge Eltern. Bei den monatlichen Treffen wird ein Gottesdienstplan für das ganze Jahr erarbeitet.
Ansprechpartner: Martin Brandner




Orgel / Organisten


Die Orgel
Die Kirchenmusik wurde in der Marienkirche immer hochgehalten. Zwei Jahre nach Fertigstellung des Kirchenbaues wurde die Orgelbauwerkstätte Gebrüder Brauner aus Mährisch-Neustadt mit dem Bau einer neuen Orgel für die Marienkirche beauftragt. Sie wurde im Jahre 1891 auf der Ostempore der Kirche aufgestellt. 1925 baute der Orgelbaumeister Johann M. Kauffmann diese Orgel um.
Anfang der 70er Jahre war die Orgel kaum mehr spielbar. Der Pfarrgemeinderat entschloss sich 1981 zu einem Orgelneubau, der 1983 fertiggestellt wurde. Mit dem Neubau wurde die Orgelbauwerkstätte Rieger aus Schwarzach in Vorarlberg beauftragt. Das Denkmalamt entschied, dass die Umrahmung der alten Prospektpfeifen samt dem neugotischen Gesprenge erhalten werden muß. Beim Neubau wurde auf ein einheitliches Gehäuse, auf das Werkprinzip und eine optimale Klangabstrahlung großer Wert gelegt. Die Disposition wurde von Orgelbaumeister Christoph Glatter-Götz erstellt.
Die neue Riegerorgel ist eine vollmechanische Schleifladenorgel, zwei Manuale und Pedal mit 29 klingenden Registern. Das Brustwerk ist zugleich das Schwellwerk. In ihr stehen nicht ganz zweitausend Pfeifen, die vom Intonateur Ossi Wagner je nach Register ihre ganz spezifische Klangfärbung erhielten.
Im Frühjahr und Herbst gibt es mehrere Orgelkonzerte, gespielt von international berühmten Organisten. Der renommierte Kirchenchor an der Marienkirche führt unter dem Mag. Wolfgang Capek jedes Jahr bedeutende Chorwerke auf.
Organisten: Mag. Wolfgang Capek und Karl Mock









Zurück zum Seiteninhalt