Pfarrball 2013 - MARIENPFARRE

Direkt zum Seiteninhalt

Pfarrball 2013

Veranstaltungen

Tausend und eine Nacht:

der Höhepunkt des Faschings in der Marienpfarre – der Pfarrball am 26.Jänner im festlich geschmückten Klemens Hofbauer Saal. Etliche Besucher hatten das Motto sehr ernst genommen, erschienen mit arabischen Kopfbedeckungen und Accessoires und geben so dem Ballgeschehen ein besonderes orientalisches Flair.
Die Musterschüler der Tanzschule Watzek legten – wie so oft – eine charmant choreographierte Eröffnungspolonaise aufs Parkett und boten so den Auftakt für die herzliche Begrüßung durch Herrn Pfarrer P. Alfons Jestl und das bewährte Duo Martin und Ulli Brandner.
Dass die erprobten „Lazy Dogs“ wieder aufspielten, sicherte die musikalische Qualität des Abends und sie waren bei Gott keine faulen Hunde, sondern begannen sofort nach dem Alles Walzer mit schonungslosen heißen Rhythmen fast ohne Pause die Tanzlust der Gäste anzufachen.
Wie im Flug verging die Zeit bis Mitternacht, wo sodann die „girlies“ von der Jugend und Jungschar ihre terpsichorische Kreativität mit einem Showtanz unter Beweis stellten, als Einstieg zur Mitternachtseinlage der Profis, die mit großartigem Können und Temperament zeigten, wie Cha Cha und Jive auch getanzt werden können. Großartig!
Die kulinarische Versorgung funktionierte zur Zufriedenheit aller, das Küchenteam unter der Führung Frater Josefs agierte wieder auf Haubenniveau. Dank gebührt für alles, was in diese Leistung eingebunden war: Service, Gulyassuppe, Schnitzel, Schweinebraten, Salat, Kraut, Knödel, Torten, Kaffee.
Dass die Mitternachtsquadrille zum lustigen Neueinstieg ins Tanzgeschehen eingeleitet wird, gehört schon zum Standardrepertoire des Pfarrballs.
Es kann´s zwar niemand wirklich – aber alle machen mit.  
Die angenehme Situation, dass der Saal nicht überfüllt und dennoch voll war, ergab dann gute Möglichkeiten nach mehr Bewegungsfreiheit als beim Opernball, sodass beim Nachhausgehen von den fröhlichen Besuchern wahrhaft gesungen werden konnte: Ich hab getanzt heut Nacht !   
Dass da oder dort nach dem Schlusslied, wo wir versichern, dass wir uns in diesem Saal wieder sehen wollen, noch das eine oder andere Flascherl Sekt gezwitschert wird – so als Drüberstrahrer – das gehört einfach dazu! Schön war´s.
Der Erlös der Ballveranstaltung dient wie in den vergangenen 40 Jahren caritativen Zwecken hier in Hernals zugute.       

HR

Ballvorbereitungen: Cafe, Disco und Bar
Ballvorbereitungen im Saal
Balleröffnung
Tausend und eine Ballnacht
Mitternachtseinlage Teil 1 - Nadja und Christoph
Mitternachtseinlage Teil 2 - JS-LeiterInnen der Marienpfarre

26. Jänner  2013

Clemens-Hofbauer-Saal
Kulmgasse 35, 1170 Wien

Einlass 19:30 - Beginn 20:30

Kartenreservierung: 486 25 94
kanzlei@marienpfarre.at

Erwachsene: 25€  Jugend: 13€

Festliche Abendkleidung

Zurück zum Seiteninhalt